Barrierefreies Naturerleben - Stiftung Ökowerk

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Barrierefreies Naturerleben

Projekte

Im Alltag begegnen uns viele Barrieren: bauliche, digitale, sprachliche und viele mehr. Das Projekt „Das Große im Kleinen - barrierefreies Naturerleben im Ökowerk Emden" möchte einen Beitrag zur Inklusion in den Bereichen Freizeit und Erholung leisten, indem bestehende Barrieren im Ökowerk abgebaut und die unterschiedlichen Themen der Umweltbildungsarbeit des Ökowerks zugänglich und nutzbar gemacht werden.

Durch den Kernbereich des Geländes entsteht im Rahmen des Projektes ein neuer Pfad. Dieser ist für Besuchergruppen ausgelegt, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind und das Ökowerk nicht vollständig begehen können. Dabei werden bestehende Wege ausgebaut und derart gestaltet, dass für Personen mit Gehhilfen oder Menschen mit Kinderwagen keine Hindernisse vorhanden sind. Ruhebereiche überbrücken notwendige Unterbrechungen mit wichtigen Informationen. Die wesentlichen Schwerpunkte der Umweltarbeit der Stiftung Ökowerk werden entlang dieses Pfades thematisiert. Zusätzlich werden auch die Webseite und der Eingangsbereich umgestaltet.


Neue Wege machen auch Bereiche zugänglich, die vorher nicht barrierefrei erfahrbar waren, wie das kleine Wäldchen im Ökowerk.

Im Rahmen der Umgestaltungsmaßnahmen werden Barrieren, wie der Übergang über das Wasserspiel im Eingangsbereich (links vorher, rechts nachher), entfernt.

Das Projekt "Das Große im Kleinen - Barrierefreies Naturerleben im Ökowerk Emden" wird durch die Aktion Mensch gefördert.



 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü